Gerhard und Bianca

           

 

USA
Ägypten
Kuba
Kenia
Städtereisen
Kurzurlaube
Hotelbewertung
Madame Tussauds
Flüge
Links

Amsterdam Paris London Rom Berlin Barcelona Prag Hamburg Florenz Madrid Brüssel Budapest

 

Betriebsausflug nach Brüssel

22-05-2010 bis 24-05-2010

Menekin PisZu Pfingsten ging es mit der BCathedrale Saint Michelrüssel Air von Wien nach Brüssel, in die "Hauptstadt" Europas. Nach einem ruhigen Flug machten wir eine umfangreiche Stadtrundfahrt. Wir kamen am Europäischen Parlament vorbei und an weiteren EU-Gebäuden (hier sieht man wo das Geld zu Hause ist). Aber Brüssel hat mehr zu bieten, vor allem der Grand Place ist sehr sehenswert. Wir fuhren am Palais Royal und am Arc de Triomphe vorbei. Danach gingen wir zu fuß durch die Galeries Royales, wo es tolle Boutiquen und Luxus-Gallerien gibt. An der Börse vorbei gingen wir dann zum Grand Place, der aufgrund seiner Barocken Fassaden sogar Unesco-Weltkulturerbe wurde. Vorallem das Hotel Deville (Rathaus) mit seinem 96m hohem Turm ist sehenswert. Einmal im Jahr ist der Platz vollkommen mit Blumen geschmückt. In einer Seitenstraße des Grand Place befindet sich das Wahrzeichen von Brüssel, der Manneken Pis, ein kleiner Mann der pinkelt. Nicht sehr beeindruckend, aber witzig. Bei unserem Besuch hatte er ein Gewand an. Er soll die Mentalität der Brüsseler wiederspiegeln. Am Schluss gingen wir noch in die Cathedrale Saint-Michel, die sehr an das Sacre-Ceur in Paris errinert, und vor allem von außen wunderschön ist. Unser Mittagessen hatten wir in unserem Hotel, dem Hilton Brussels City. Am Nachmittag hatten wir die Möglichkeit, einige Lokale zu besuchen und hier kann man vor allem die Rue des Bouchers empfehlen. Wir waren unter anderem im Delirium Pub, in dem es 2004 verschiedene Biersorten gibt.

 

Palais RoyalTriumpfbogen

Hotel de Ville

 

Galeries RoyalesDelirium Pub

 

 

Brügge

Cathedrale von BrüggeAm nächsten Tag machten wir einen Ausflug nach Gent und Brügge. Gent ist recht klein und man kann alles gut zu Fuß erreichen. Die Pferdekutschen sind aber recht gefährlich zwischen den Menschen unterwegs.Gent hat einen schönen Stadtkern und nette Lokale. Weiter fuhren wir nach Brügge, wo wir eine kleine Bootstour unternahmen. In Brügge ist die Cathedrale sehr sehenswert und rießengroß. Am Abend hatten wir ein Abendessen direkt am Grand Place in Brüssel und wir konnten das Nachtleben noch einmal so richtig auskosten.

 

 

 

 

Hauptplatz von Gent

An unserem letzten Tag fuhren wir zu einer Schokoladenfabrik, wo uns die Produktion von Schokolade erleutert wurde und wir auch einige Kostproben erhielten. Als letzten Programmpunkt stand das Atomium auf dem Programm. Auf den Weg dorthin fuhren wir auch an der Basilique du Sacre Coeur vorbei, die man von der ganzen Stadt aus sieht. Die Kirche ist die Fünftgrößte auf der Welt und beeindruckt vor allem durch ihre Größe. Beim Atomium hatten wir eine 90 Minütige Führung, wo wir in alle Kugeln kamen und einen Überblick über den Bau und auch die Weltaustellung 1958 bekamen. Von der obersten Kugel hat man einen wunderbaren Blick über die gesamte Stadt.

Und so schnell kann ein Wochenende auch wieder zu Ende gehen. Nach einem kurzen Flug landeten wir wieder in Wien

 

Schokoladenfabrikunser HotelHilton

Basilique de Sacre Coeur

   

Blick vom Atomioum auf Brüssel

Atomium

 

 

   

zurück

Impressum